Die Bibliothek

Herzlich willkommen!

Die Kausich-Bibliothek in der zweisprachigen Gemeinde Zillingtal / Celindof hat sich die Erhaltung und Entfaltung der kroatischen Sprache (hrvatski jezik) im Sinne der Bestimmungen  des Volksgruppengesetzes zum Ziel gesetzt.

Benannt ist sie nach dem Jesuitenpater Philippus KAUSICH (1618 – 1673), welcher in Zillingtal / Celindof geboren wurde und der in der Gründungsurkunde der Universität Zagreb aus dem Jahr 1669 als Rektor dieser heute wichtigsten tertiären Bildungseinrichtung der Republik Kroatien aufscheint.  Die Kausich-Bibliothek ist stolz auf die überaus herzlichen und freundschaftlichen Kontakte, die sie mit der Universität Zagreb unterhält – das Gros der kroatischen Bücher in ihrem Medienbestand stammt aus einer großzügigen Bücherspende, welche der derzeit amtierende Rektor Dr. Damir BORAS persönlich überbracht hat. Die Kausich-Bibliothek betrachtet sich als Brücke zwischen der kroatischen Volksgruppe im Burgenland und Bildungs- und Kultureinrichtungen in der Republik Kroatien – dem jüngsten Mitgliedstaat der Europäischen Union.

Die Kausich-Bibliothek gehört dem Büchereiverband Österreichs (BVÖ) an, das Beitrittsdatum ist der 27. April 2015. Auf der Webseite des BVÖ www.bvoe.at  finden Sie wöchentlich aktualisierte News aus der Bibliotheksszene. Sie wurde auch vom Österreichischen Bibliothekswerk aufgenommen (am 12. April 2016) und kooperiert eng mit der diözesanen Bibliotheksfachstelle in Eisenstadt – das Österreichische Bibliothekswerk mit seinem äußerst interessanten Webangebot auf www.biblio.at ist das Forum katholischer Bibliotheken in ganz Österreich. Die Kausich-Bibliothek in Zillingtal / Celindof ist seit dem Jahr 2016 auch Mitglied im Landesverband Bibliotheken Burgenland – nähere Informationen zu ihm sind auf der Webseite www.bibliotheken-burgenland.at zu finden – vertreten und unterstützt seine Zielsetzungen und Aktivitäten, insbesondere bei Vernetzungsprojekten und im Bereich des Volksgruppenschutzes und der Förderung der Mehrsprachigkeit im Burgenland.